News

70017071_box.jpg


LASUMI Trostboxen PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Sven Lindken   

Kinder haben um die zehn Infekte jedes Jahr. Keine leichte Situation – weder fürs Kind noch für die Eltern. Wer will schon gerne Medizin nehmen, im Bett liegen und sich unwohl fühlen?Ein paar Mütter haben sich hier etwas einfallen lassen: Mit Spielen wie dem „Erkälteten Wikinger“ setzen die Kinder mit viel Quatsch und Spaß all das um, was ihnen bei einer Erkältung gut tut.

 

 

 

 

In den Bilderbüchern über die Familie Taubenschlag erleben sie, wie es anderen mit Bauchschmerzen ergeht, und die Filzfiguren dürfen ausgiebig verarztet werden, bis sich alle besser fühlen. In den Aktivitätskarten gibt es Spielanregungen für mehrere Tage im Bett und in den Pflegetipps hilft eine Krankenschwester den Eltern weiter.

 Es gibt eine Trostbox bei Fieber, eine bei Erkältungen und eine bei Bauchschmerzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Trostbox kann über jede Apotheke bezogen werden oder direkt unter www.trost-box.de

 

 Quelle und Fotos: www.trost-box.de

 

Ob die Trostbox Erste Hilfe für die Kinderseele, bei Erkältung oder Mit spielen und Spaß gesund werden alle konnten super überzeugen. In jeder Box gibt es fantastische Ablenkungen für Kinder die mal traurig oder krank sind.  Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten zum Ablenken. Für Kinder sind die Trostboxen eine Wahre wohltat. Auch Eltern kommen hier auf ihre Kosten, den mit guten Ratschlägen, z.B zu Bauchschmerzen, wissen Eltern besser damit umzugehen. Vor allem macht es den Kleinen riesig Spaß die Filzfiguren Ausgiebig zu Verarzten, wirklich super!